Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Menü

Aktuelles

Aktuelles

Unser Kindergarten bietet ab Mittwoch, dem 18.03.2020 für Kinder eine Notbetreuung an. Ab dem 24.03.2020 wurde der Personenkreis der systemrelevanten Berufsgruppen erweitert laut unten stehenden Maßgaben. Geben Sie uns einen Arbeitstag vorher bis 12:00 Uhr Bescheid, wenn Sie von der Notbetreuung gebrauch machen.

https://www.bildung.sachsen.de/ (letzte Aktualisierung 25.03.2020 um 11:30 Uhr)

Bei der Kinderküche sind alle Essen abbestellt. Wenn Ihr Kind in der Notbetreuung mit essen soll, bestellen Sie bitte ein Essen am Werkttag vorher bis 11:00 Uhr per Email bei der Kinderküche.

Für den Zeitraum (18.03.-17.04.2020) der Schließung von Kitas, Horten und Kindertagespflege werden keine Elternbeiträge erhoben. (Die Umsetzung für unseren Kindergarten ist in Klärung.)

Notbetreuung

Ab Mittwoch, dem 18. März 2020, bieten die Kitas, Horte und Kindertagespflegestellen nur noch eine Notbetreuung an. Das hat das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus am 16. März 2020 zur Eindämmung der Corona-Pandemie entschieden. Die Regelung gilt vorerst bis einschließlich 17. April 2020. Um den Notbetrieb personell absichern zu können, wird der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen die Öffnungszeiten der kommunalen Kitas und Horte auf 10 Stunden pro Tag reduzieren. 

Wer hat Anspruch auf Notbetreuung?

Durch das Ministerium wurde festgelegt, dass die Notbetreuung lediglich für bestimmte Personengruppen zur Verfügung stehen soll. Auf der Liste berechtigter Eltern finden sich unter anderem die Bediensteten von Polizei, Rettungsdiensten, Arztpraxen, Versorgungsunternehmen und des Lebensmittelhandels. Seit 24. März 2020 zählen u. a. auch Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe dazu. Die Liste steht in der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Ein Anspruch auf die Notfallbetreuung liegt bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie der Polizei nun auch vor, wenn nur ein Elternteil (Sorgeberechtigter) in einen der genannten systemrelevanten Berufen tätig ist. Bei allen anderen Berufsgruppen müssen beide Elternteile in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sein. Den Einrichtungsleitungen ist die Tätigkeit mittels schriftlicher Bestätigung des Arbeitgebers bzw. Dienstherren nachzuweisen. Für den Nachweis ist das vom Ministerium vorbereitete "Formular zur Notbetreuung" zu verwenden. 

Weitere Voraussetzung ist, dass die Kinder und deren Eltern keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen, sich innerhalb der letzten 14 Tage nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben und nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder gestanden haben.

https://www.dresden.de/de/leben/kinder/kindertagesbetreuung.php

 

Bei Fragen oder Unterstützungsbedarf wenden Sie sich bitte per Email an uns.

Kommen Sie gut und gesund durch diese für uns alle ungewöhnliche Zeit.

Das Kindergartenteam der Evangelischen Kindergärtnerei